BDM Batterie Data Modul

Das BDM Battery Data Modul nimmt automatisch Spannungs- und Temperaturwerte bei Erstinbetriebnahmen und wiederkehrenden Prüfungen auf. Zusätzlich ermöglicht das BatterieblockÜberwachungssystem eine Automatisierung des jährlichen Betriebsdauertests. Der Ladezustand der Batterie wird in Prozent am TFT-Touch-Display angezeigt. Ein potentialfreier Wechselkontakt meldet den Betriebszustand an eine übergeordnete Gebäudeleittechnik bei Bedarf weiter. Warn- und Alarmanzeige bei Abweichungen der Starkladespannung, Ladeerhaltungsspannung, Entladespannung und der Batterieblock Temperaturen jedes einzelnen Batterieblockes werden am TFT-Touch-Display, als auch durch die maximal 72 Batterie Block Sensoren angezeigt und protokolliert.

Die kabellose Datenübertragung der Sensordaten zum BDM Modul vereinfacht die Installation der BBS Batterie Block Sensoren, da keine zusätzliche Datenleitung benötigt wird.
Die Minuspol-Temperaturmessung über die Sensorleitung sorgt dafür, dass keine direkte, temperaturleitende Verbindung des BBS Batterieblock Sensors zum Batteriegehäuse notwendig ist. Gut erkennbare Statusanzeigen durch translumineszierende, robuste BBS Sensorgehäuse mit integrierter, mechanisch geschützter Farb LED sorgen auf den ersten Blick für Klarheit.

Eine automatische Konfigurationsroutine über Soft-Adressierung und der Menüführung des TFT-Touch-Displays über Nutzericons gestaltet die Anmeldung der Sensoren an das System sehr einfach und rundet das Gesamtbild ab.

• Automatisches protokollieren von Spannungs- und Temperaturwerten wärend der Erstinbetriebnahme
• Anschluss der Batterie Block Sensoren ohne zusätzliche Datenleitung durch kabellose Datenübertragung
• Potentialfreier Wechselkontakt zur Weitermeldung des Betriebszustandes