Zentralbatterieanlage ZB-S/10 C6

Das Zentralbatteriesystem ZB-S versorgt zuverlässig Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten mit Energie (230V AC/220 V DC), überprüft sich automatisch selbst und überwacht jede einzelne der angeschlossenen CG-S-Leuchten (bis zu 20 pro Stromkreis) einfach über die Zuleitung.

Dabei kann die Schaltungsart jeder angeschlossenen CG-SLeuchte über das Steuerteil des Zentralbatteriesystems dank der neuartigen STAR-Technologie innerhalb eines 50 oder 60 Hz-Versorgungsnetzes frei programmiert werden. Das bedeutet, dass in ein und demselben Stromkreis der Mischbetrieb von Dauerlicht, geschaltetem Dauerlicht und Bereitschaftslicht möglich ist - und das ohne zusätzliche Datenleitung!

Das Steuerteil mit nicht-flüchtigem Programmspeicher und grossem Grafik-Display überwacht und steuert die Zentralbatterieanlage. Automatisch prüft sie alle Funktionen der angeschlossenen Geräte und Notleuchten und meldet, wenn ein Fehler auftritt.

Eine integrierte Suchfunktion erkennt automatisch alle bei der Installation adressierten Baugruppen und systemgebundenen Leuchten. Der Anschluss einer zentralen Überwachungseinrichtung ist über eine Schnittstelle möglich.

ProduktekategorieZentralbatteriesystem ZB-S CPS 220 V DC
Netzanschlussspannung:230/400V AC, 50/60 Hz
Ausgangsbemessungsspannung230 VAC / 216VDC
Stromkreismodul:0 – 26
Max. Anzahl von Endstromkreisanschlüssen:0 – 80
Batterieanschlussspannung:216V DC
Batteriekapazität (C10; 1,8 V/Z; +20°C):5.5 – 1‘000 Ah
Batterietyp:Blei Akku, 10 Jahre Gebrauchsdauer bei +20°C gem. IEC 486
Notlichtdauer:1 h oder 3 h
Wiederaufladezeit:12 h gem. DIN EN 50171
Umgebungstemperatur Betrieb Elektronik:-5°C bis +35°C
Umgebungstemperatur Batterie:+20°C

Zentralbatteriesystem ZB-S mit STAR-Technologie

  • Verkürzter Inspektionsaufwand durch CEWA GUARD Technologie; automatische Funktionsüberwachung von bis zu 20 Leuchten pro Stromkreis
  • Reduzierte Installationskosten durch STARTechnologie; frei programmierbarer Mischbetrieb der Schaltungsarten pro Leuchte in einem Stromkreis
  • Verminderte Installationsausgaben, da keine Datenleitung zu den Leuchten benötigt wird
  • Automatische Leuchten-Suchfunktion
  • Klartextanzeige am Steuerteil bis zur letzten Leuchte
  • Flexibler Datenspeicher für Prüfbuch- und Anlagen-Koniguration über Speicherkarte
  • Modulare Ladetechnik für 5,5 bis 1000 Ah Batteriekapazitäten
  • Energiesparend und erhöhte Lebensdauer durch alternierende Zuschaltung der Lademodule und optimierten Wirkungsgrad